#Es geht wieder los!

Kaum zu glauben, aber die Politik gestattet uns großzüglich die Rückkehr in „unsere“ Trainingsstätten! Infos hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/corona-regel-lockerung-gastronomie-kultur-100.html#sprung2 Aber nur wenn die sogenannte Überlastungsstufe oder die Hotspotregelung keine Anwedung findet. Bei Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre gelten Ausnahmeregeln, die bei Erwachsenen nicht gelten. Da wird die Teilnahme am Vereinssport mit 2G+ reglementiert. Ob und wann die einzelnen Mannschaften wieder ins Training einsteigen, wird jeder Trainer sparat mit den Mannschaften abstimmen. In der Übergangsphase ist daher unbedingt der …mehr lesen

#Wir auch!

Text KSB Mittelsachsen: ‼Wir schließen uns der eindringlichen Forderung unseres Vorsitzenden der Kreissportjugend Mittelsachsen und KSB-Vizepräsidenten Philipp Hartewig an, die Sportstätten in ganz Sachsen in der neuen Verordnung ab dem 15. Januar zumindest unter Auflagen wieder öffnen zu lassen‼• Mit einem weitreichenden Hygienekonzept müssen Outdoor-Sportstätten zudem generell wieder öffnen können• Bei berechtigten Privilegierungen im Jugendbereich muss die Altersgrenze bis zur Volljährigkeit reichen und nicht bei den maximal 15-Jährigen enden• Vor allem braucht auch der Wintersport endlich eine planbare …mehr lesen

Heinz in der Handballpost

HaPo 12/21: Serie „Wir machen Sachsens Handball stark“ – Teil 15: Heinz Köhler, VfL Waldheim 54

Was wäre Handball ohne die unzähligen Helden des Alltags, die Ehrenamtlichen und positiv Verrückten? Die Handballpost geht dieser Frage nach und stellt in einer Serie die Handball-Macher im Freistaat vor — in Teil 15: Heinz Köhler vom VfL Waldheim 54.

Rentner haben niemals Zeit. Dieser Spruch galt einst als Titel für eine mehrteilige Serie des DDR- Fernsehens. Dass diese Weisheit aber auch noch heute …mehr lesen

Ein Dank an unsere Nachwuchstrainer/-innen

Sie arbeiten oft außerhalb des großen Vereinsrummels und werden in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Trainings- und Wettkampfzeiten finden oft zu Unzeiten statt. Die Rede ist von den guten Geistern im Handballnachwuchs. Davon hat der VfL insgesamt neun, die sich um die Kinder und Jugendlichen von den Minis bis zur A-Jugend kümmern. Was viele nicht auf den ersten Blick erkennen – sie sind es, welche die Handballer/-innen ausbilden und bis zu den Erwachsen-Spielklassen begleiten, Talente fordern und fördern. Als Dank für …mehr lesen

...mehr News