08.09.2018: VfL Waldheim 54 III – SV Leisnig 90 II 22:21 (9:11)

Mit Ach und Krach mit Sieg

Wie schon in der Vorwoche, so waren auch im ersten Heimspiel die Waldheimer wenig treffsicher und mussten aus diesem Grund den Leisniger immer hinterher rennen. Teilweise führten die Gäste in einer zähen Partie mit vier fünf Treffern. Erst kurz vor der Pause waren es Dux und Lohse, die auf ein erträgliche 9:11 verkürzen konnten. Auch nach dem Wechse war die Begegnung sehr zerfahren, doch es wurde zumindest spannender. Die Hausherren konnten in der 39. Minute erstmals den Gleichstand (Müller) herstellen. Die Partie war jetzt ausgeglichen, richtig absetzen konnte ich aber keiner der beiden Kontrahenten. Trotzdem hatte der VfL jetzt mehr Glück im Abschluss und konnte beim 17:15 erstmals mit zwei Toren in Führung gehen, die die Seeger-Schützlinge bis zum Schlusspfiff nicht mehr aus der Hand gaben. Am Ende ein mehr als glücklicher Sieg, gegen eine kampfstarke Leisniger Reserve. (mtp)

VfL Waldheim 54 III: Bochert, Berger (3), Henoch, Heller, R. Lohse (8), Hebenstreit (1), Müller (3), Vandereike, Hölzel, Dux (2), Scholl (1), T. Stolzenberg (2), Einbock (2)