10.03.2018: Verbandsligisten mit Heimrecht und Siegeswillen

… und täglich grüßte die Rote Laterne. VfL Mannschaften allesamt unter Zugzwang

Verbandsliga Männer Oststaffel. Der VfL Waldheim 54 (11./11:25) empfängt die SG Zabeltitz/Großenhain (4./21:15). Die Gäste stehen in der Tabelle dort, wo vor Saisonbeginn auch der VfL zu erwarten war. Aus unterschiedlichen Gründen läuft es bei den Waldheimern dieses Spieljahr  nicht richtig rund und konstant. Die Leistungen sind einfach zu schwankend. Der VfL  sollte zuhause mit aller Konsequenz den Heimsieg anstreben, allerdings wird das gegen die recht solide auftretenden Gäste eine schwere Aufgabe.

Verbandsliga Frauen Oststaffel. Der VfL Waldheim 54 (7./16:20) spielt in eigener Halle gegen den SV Koweg Görlitz II (9./15:21). Zuletzt lief es beim VfL nicht optimal und der Kontakt zu den Spitzenplätzen ging damit verloren. Gegen die Neißestädterinnen sollte ein Heimsieg angestrebt werden und alle zur Verfügung stehenden Spielerinnen konzentriert ihr Leistungsvermögen voll ausschöpfen. Beim SV Koweg kommen immer mal wieder auch Anschlusskader der Oberligamannschaft zum Einsatz, das kann aber keine Entschuldigung für die eigene Erfolglosigkeit sein. Der Heimsieg wird kein Selbstläufer, wenn beim VfL alles sehr gut passt ist er durchaus möglich.

Bezirksliga Männer. Im Nachbarschaftsderby stehen sich der SV Leisnig 90 (12./10:28) und der VfL Waldheim 54 II (10./14:24) gegenüber. Beide haben seit Wochen nur noch Niederlagen einstecken müssen und so ist diese prestigeträchtige Begegnung ein Abstiegsgipfel. Die Leisniger spielen seit etlicher Zeit endlich mal wieder in heimischer Halle und sie werden sich gegen den ebenfalls inzwischen sehr verunsicherten Gast einiges ausrechnen. Beide brauchen die Punkte dringend nötig, wenn sie nicht abstiegen wollen. Bleibt zu hoffen, das trotz dieser Brisanz die sportliche Firniss nicht auf der Strecke bleibt und sich beide auf das Handballspielen konzentrieren. Das Derby hat zurzeit keinen Favoriten, der Ausgang dürfte doch recht offen sein. (gro)