16.09.2018: Turbine Leipzig – VfL Waldheim 54 18:22 (12:9)

Waldheimerinnen jubeln in Leipzig. 9:0-Lauf – die Umstellung des Spielsystems zeigt Wirkung.

Bei Turbine Leipzig hatten die Handballerinnen des VfL Waldheim 54 allen Grund zum Jubeln. Mit 22:18 buchten sie die ersten beiden Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Nachdem die Gastgeberinnen zur Pause noch mit 12:9 führten, und nach Wiederanpfiff auf 16:11 davonzogen, stellte VfL-Trainer Ulf Seeger auf eine 5:1-Deckung um. Das zeigte Wirkung. Mit neun Toren in Folge drehten die Waldheimerinnen das Spiel und legten so den Grundstein für den Sieg. „Eine ganz starke Deckung und eine super Teamleistung in der zweiten Halbzeit waren ausschlaggebend für den Doppelpunktgewinn “, so Seeger. (Quelle: Döbelner Anzeiger vom 17.09.2018)

VfL Waldheim 54: Seeger, Schüler, Schuricht (3), Voss (3), Wadewitz (6), Seeger, Fahnert (3), Zaspel (4/2), Tix, Geißler (2), Rühle (1), Stöcklein, Schmale.