18.11.2017: USV TU Dresden II – VfL Waldheim 54 20:33 (10:18)

Konzentrierte Leistung.

Mit einem deutlichen 33:20-Erfolg sind die Verbandsligahandballerinnen des VfL Waldheim 54 vom Spiel beim Tabellenletzten USV TU Dresden II zurückgekehrt. „Meine Mannschaft hat von Anfang an eine konzentrierte Leistung geboten und auch in dieser Höhe gewonnen“, sagte ein zufriedener Trainer Ulf Seeger. Die Gäste zogen gleich zu Beginn mit 5:0 in Führung. Nach einer Auszeit kamen die Dresdnerinnen etwas besser ins Spiel und verkürzten auf 6:4. Davon ließen sich die Waldheimerinnen aber nicht aus der Ruhe bringen. Sie standen weiter sicher in der Deckung und bauten den Vorsprung systematisch aus. Trainer Ulf Seeger nutzte die Gelegenheit und wechselte schon in Halbzeit eins kräftig durch. Kati Kater mit zehn und Anja Wadewitz mit acht Toren waren die besten Werferinnen beim VfL. (Quelle: Döbelner Anzeiger vom 20.11.2017)

VfL Waldheim 54: Gottwald, Seeger, Nahler (1), Kater (10/2), Kirchner (6), Hochmuth (1), Voss, Wadewitz (8), Fahnert (1), Zaspel (3), Geißler (3), Rühle. SR: Mandadjiew/Schmidt (MoGoNo Leipzig). Zu: 20.