21./22.04.2018: Der letzte Spieltag mit versönlichem Abschluss?

Die Saison gut zu Endebringen und auf den Klassenverbleib hoffen

Verbandsliga Männer Oststaffel. Beim Radeberger SV (2./30:12) hat der VfL Waldheim 54 (11./12:30) nochmals eine ganz große Herausforderung zu bestehen. Der Gastgeber ist in heimischer Halle und nach Tabellenstand sowie Saisonverlauf der klare Favorit. Das heißt, die Waldheimer brauchen schon einen sogenannten Sahnetag, um die Einheimischen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Der Glaube daran ist bei den bekannten Problemen aber nicht sehr groß, die Hoffnung sollte jedoch weiter bestehen bleiben und versucht werden, einen guten Auftritt auf die Platte zu bringen.

Verbandsliga Frauen Oststaffel. Beim Burgstädter HC (11./13:29) geht für den VfL Waldheim 54 (8./18:24) eine recht unbefriedigende Saison zu Ende. Verlief die Hinrunde mit 13:9 Punkten und Rang vier noch im erwarteten Bereich, so ging es dann in der Rückrunde stetig bergab und die Punkteausbeute blieb mehr als bescheiden. Ausfälle von Stammspielerinnen und damit einhergehend sehr schwankende Leistungen führten dazu. In Burgstädt sollte sich die Mannschaft noch einmal aufraffen und versuchen, über die gesamte Spielzeit einen konstant ordentlichen Auftritt zu zeigen. Dann kann es auch mit dem Auswärtssieg klappen.

Bezirksliga Leipzig Männer. Der Aufsteiger VfB Eilenburg (13./7:39) empfängt den VfL Waldheim 54 II (9./18:28). Das muss doch für den VfL beim abgeschlagenen Schlusslicht eine lösbare Aufgabe sein. Daran ändert auch der leistungs- und punktemäßige Einbruch in der Rückrunde nichts, in der nur vier Pluspunkte erzielt wurden. Trotz der VfL-Probleme ist das spielerische Vermögen immer noch besser als beim Gastgeber und das sollte sich letztlich auch zugunsten der Zschopaustädter durchsetzen.

Kreisliga Mittelsachsen Männer. Beim SV Grün-Weiß Niederwiese II (8./0:24) geht der VfL Waldheim 54 III (3./18:8) mit sehr guten Erfolgsaussichten in die Begegnung. Der VfL hat als Tabellendritter bisher überzeugt und er wird bei normaler Leistung beim Schlusslicht nicht in Gefahr geraten. Es ist nicht damit zu rechnen, dass die Gastgeber Chancen auf eigenen Punktgewinn haben. (gro)