22.09./23.09.2018: Vorschau auf den 4. Spieltag

Jetzt müssen aber mal Punkte für die 1. Männer ran!

Verbandsliga Männer West. Der VfL Waldheim 54 (9./0:4) hat den HV Böhlen (10./0:6) zu Gast. Die Böhlener sind ein unmittelbarer Konkurrent bei der Zielstellung Klassenerhalt und sie werden dem VfL das Leben schwer machen wollen. Vom Leistungsvermögen betrachtet ist der Gastgeber als das etwas bessere Team einzuschätzen und das dürfte sich bei eigener guter Leistung auch mit dem Heimsieg auszahlen. Alles andere wäre eine Enttäuschung.

Verbandsliga Frauen West. Der VfL Waldheim 54 (10./2:4) empfängt den HSV Mölkau (3./4:2). Die Waldheimerinnen haben mit dem Sieg bei Turbine Leipzig bewiesen, dass sie erfolgreich spielen können. Gegen den HSV ist mit einem spielstarken Kontrahenten zu rechnen, der diese Heimaufgabe sicher nicht einfach gestalten lässt. Die Leipzigerinnen werden dem VfL alles abverlangen. Ob die Einheimischen die richtigen Mittel finden, um erfolgreich dagegenzuhalten bleibt abzuwarten.

Bezirksliga Leipzig Männer. Der VfL Waldheim 54 II (1./6:0) spielt in eigener Halle gegen den HSV Mölkau (12./0:6). Bisher lief es für die Waldheimer optimal und gegenüber der Vorsaison ist eine Steigerung erkennbar. Damit sind die Aussichten für einen Heimsieg gegen die Leipziger auch recht gut. Allerdings wird das kein Selbstläufer, denn der HSV hat nichts zu verschenken. Der Gastgeber muss schon kämpferisch und spielerisch voll auf der Höhe sein, nur so kann der volle Erfolg auch gelingen.

Kreisliga Mittelsachsen Männer. Der VfL Waldheim 54 III (5./2:2) spielt zuhause gegen den HC Annaberg-Buchholz II (3./2:2). Die Spielstärke und –weise des HC ist völlig unbekannt. Es kommt damit für die Gastgeber darauf an, von Beginn an sofort das eigene Spielkonzept kompromisslos umzusetzen und den Gast damit gar nicht erst ins Laufen kommen zu lassen. Wenn das gelingt dann ist der Heimerfolg möglich. (gro)