24.03.2018: LSV Südwest – VfL Waldheim 54 II 32:26 (14:12)

Waldheimer bleiben auf Platz zehn. Trotz Niederlage hat die VfL-Reserve einen vermeintlichen Nichtabstiegsrang sicher.

Die Waldheimer kassierten gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn ihre neunte Niederlage im zehnten Rückrundenspiel. Wie sooft in den vergangenen Wochen konnten die VfL-Spieler ihre gute erste Hälfte nicht im zweiten Durchgang bestätigen und verloren in der Messestadt. Besonders in der Abwehr erscheinen die Zschopaustädter aktuell einfach nicht gut genug und kassieren einfach zu viele Gegentreffer. Mit Martin Teubel und Thomas Bochert setzten die Gäste in dieser Spielzeit bereits 31 Akteure ein. Dadurch gestaltet sich das Zusammenwirken nicht optimal, ist vieles auf dem Spielfeld Zufall. Die Gastgeber vom LSV Südwest zeigten eine gute Partie, machten weniger Fehler als die Gäste und belohnten sich dadurch mit zwei Pluspunkten. Trotz der Niederlage haben die Zschopaustädter den zehnten Platz endgültig sicher. Was dieser wert ist, wird sich aber erst im April oder gar Mai zeigen, wenn  die Frage  beantwortet  wird, wie viele Absteiger es aus den Verbandsligen gibt und  ob  da  die  erste  Mannschaft  des VfL Waldheim 54 dabei sein wird. (Quelle: Döbelner Anzeiger vom 27.03.2018)

VfL Waldheim 54 II: Teubel, Bochert, Ließke (3), Tran Xuan (3), Ilbig (5/2), Kirchner (2), Laub (1), R. Stolzenberg (4), Nguyen (4), Berger (1), T. Stolzenberg (1), Kotte (1), Mathys (3).