25.11.2017: Heimspieltag sieht Spitzenreiter

David gegen Goliath? 1. Männer unter Druck!

Verbandsliga Oststaffel Männer. Der VfL Waldheim 54 (11./5:15) empfängt den Radeberger SV (1./17:1). Ein Waldheimer Sieg liegt schon länger zurück und die Aufgabe gegen den bisher sehr souverän agierenden Tabellenführer ist eine echte Herausforderung. Der Gast kommt als Favorit nach Waldheim und er wird bestimmt nicht den Fehler begehen den VfL zu unterschätzen. Diesen plagen nun schon einige Zeit Probleme, die eine konstante Form verhindert  und damit den Gastgeber in den Tabellenkeller befördert haben. Aus dem wieder herauszukommen ist erfahrungsgemäß nicht einfach. Umso schöner wäre es dann, das Spitzenteam vor heimischer Kulisse zu bezwingen und neues Selbstvertrauen für die Rückrunde zu tanken. Unmöglich ist das zwar nicht, aber es wird nur bei klar verbesserter Leistung gelingen.

Verbandsliga Oststaffel Frauen. Der VfL Waldheim 54 (4./11:9) geht favorisiert in das Heimspiel gegen den Burgstädter HC (11./6:14). Die Zschopaustädterinnen konnten zuletzt wieder ansteigende Form nachweisen und das sollte sich bei allem nötigen Respekt gegenüber den Gästen auszahlen. Wenn die VfL-Frauen einen ordentlichen Auftritt hinlegen dann müssten beide Punkte verbucht werden. Das wäre auch für den durchaus möglichen weiteren Schritt in obere Tabellenregionen in der Rückrunde wichtig.

Bezirksliga Leipzig Männer. Beim SC DHfK Leipzig II (3./13:7) ist der VfL Waldheim 54 II (4./12:8) zu Gast. Das wird eine schwierige Auswärtsaufgabe. Die Waldheimer sind in guter Form auch in Leipzig in der Lage zu punkten, allerdings wird der Gastgeber das mit aller Macht verhindern wollen. Momentan sind beide als spielerisch gleichwertig einzuschätzen und damit wird es wohl eine ausgliche Begegnung mit recht offenem Ausgang geben.

Kreisliga Mittelsachsen Männer. Der VfL Waldheim 54 III (4./6:4) empfängt den SV Grün-Weiß Niederwiesa II (8./0:8). Das sieht nach einer einfachen Aufgabe für die Waldheimer aus. Der momentane Tabellenletzte machte bisher nicht den Eindruck, dass er mit der übrigen Konkurrenz mithalten kann. Das kann sich aber auch schnell ändern und die VfL-Männer sollten sich nicht vom Tabellenstand der Gäste blenden lassen. Dennoch müsste bei normaler Leistung ein Heimsieg gelingen.  (gro)