27.10./28.10.2018: Vorschau auf den 6. Spieltag

Verbandsligisten in höchster Abstiegsgefahr! Fans, Verein und Spieler warten sehnsüchtig auf Punktgewinn!

Verbandsliga Männer Weststaffel. Der VfL Waldheim 54 (10./0:8) hat die HSG Sachsenring (4./6:2) zu Gast. Für die Zschopaustädter kommt es darauf an endlich die ersten Pluspunkte einzufahren. Die Sachsenring-Sieben wird aber mit großem Selbstvertrauen nach Waldheim kommen. Im Gegensatz zum VfL hat die HSG bisher sehr gut gespielt und sich im oberen Tabellenbereich angesiedelt. Um Mut und Zuversicht für die weiteren Spiele zu tanken braucht der Gastgeber dringend ein Erfolgserlebnis. Ob das allerdings in der momentanen Verfassung gegen den Tabellenvierten gelingt muss einfach abgewartet werden. Einfach ist die Aufgabe keinesfalls.

Verbandsliga Frauen Weststaffel. Der VfL Waldheim 54 (12./2:8) trifft in eigener Halle auf den TuS Leipzig-Mockau (5./5:5). Die Zschopaustädterinnen tragen gegenwärtig die Rote Laterne und um das abzustellen ist ein Heimsieg mit Leistungsbereitschaft und festem Willen anzustreben. Das wird gegen die in ordentlicher Verfassung anreisenden Leipzigerinnen keine einfache Sache. In Bestform kann der VfL mit dem Gast auf Augenhöhe agieren. Das heißt jede eingesetzte Spielerin muss an ihr Leistungslimit gehen. Gelingt das ist der Heimsieg auch möglich.

Kreisliga Männer Mittelsachsen. Der VfL Waldheim 54 III (7./2:4) hat den TSV Burkhardtsdorf (8./2:4) zu Gast. Das wird für den VfL in heimischer Umgebung zwar kein Selbstläufer, aber mit einer Leistung im Normalformbereich sollte sich der Gastgeber gegen den Tabellennachbarn behaupten. Dass die Gäste nicht ohne eigene Ambitionen antreten sollte klar sein und entsprechend einkalkuliert werden. (gro)