30.09.2018: SV 04 Plauen-Oberlosa II – VfL Waldheim 54 36:20 (13:8)

Zwei verschiedene Halbzeiten.

Das war deutlich. Mit einer 20:36-Niederlage kehrten die Verbandsligahandballer des VfL Waldheim 54 vom Spiel beim Tabellenzweiten SV Plauen-Oberlosa II zurück. In der Anfangsviertelstunde hielten die Waldheimer das Spiel offen, doch dann setzten sich die Gastgeber bis zur Pause auf fünf Tore ab. Dennoch zeigte sich VfL-Trainer René Busch mit dem Auftritt seines Teams bis zu diesem Zeitpunkt nicht unzufrieden. „Nach der Halbzeit habe ich die Abwehr umgestellt, um einige Spieler zu entlasten. Das ging aber nach hinten los, die Plauener haben sich in dieser Phase entscheidend abgesetzt“, sagte Busch. Danach habe seine Mannschaft nie wieder ins Spiel gefunden. „Wir haben schon mit einer Niederlage rechnen müssen, aber die Höhe des Ergebnisses hört sich schlimm an und ärgert uns auch“, so Busch. (Quelle: Döbelner Anzeiger vom 01.01.2018)

VfL Waldheim 54: Franz, Kurth, Gruner (3), Krause, Zschoche (1/1), Friedrich (5/1), Kater (2), Lohse (1), Kotte (3), Dreyer, Stelle (4), Wachsmuth (1). SR: Ritter (SSV Heidenau)/Stumpe (SG Dresdner Bank). Zu: 70.