A-Jugend schwitzt im Trainingslager in Zwönitz

Gut fünf Wochen vor dem Start des Abendteuers „Sachsenliga“, stand für die Truppe von Mario Piasecki und Sven Krause ein Trainingslager am vergangenen Wochenende auf dem Plan, dass in der Nähe von Zwönitz im Erzgebirge stattfand. Nach dem Quartierbezug und noch vor dem Mittagessen, stand zunächst eine Mannschaftssitzung und eine erste Trainingseiheit auf dem Programm. Der Nachmittag wurde mit einem ausführlichen Waldlauf eingeläutet, ehe zahlreiche kurze und längere Bergsprits auch die letzten Spieler an Ihre Grenzen brachten. Bei perfekten äußeren Bedingungen fand am frühen Abend noch ein kleines Beachvolleyball-Turnier statt. Anschließend ging es zum gemülichen Teil des Abends über. Nach Leckerein vom Grill, wurde die Zeit am Lagerfeuer für viele Gespräche genutzt, man schwor sich gemeinsam auf die neue schwere Spielzeit ein und wählte noch den neuen Mannschaftskapitän. Früh aufstehen (6.30 Uhr) hieß es dann am Sonntag. Kurz nach Sieben starte man in die letzten intensiven Einheiten, für die die Jungs ihre letzten Körner verbrauchten. Der einsetzende Starkregen machte dann jedoch weitere sportliche Aktivitäten nach dem Frühstück zu gefährlich. Also packte die Gruppe ihre Gepäck und machte sich erschöpft, aber zuversichtlich auf die Heimreise nach Waldheim. (HM)