Geschichte des Waldheimer Handballs (Sportstätten)

Trainingsstätten:

1945 bis ca. 1990: Sportplatz Waldeslust (heute Gelände 1 .TC Waldheim) nur im Sommer nutzbar

bis Ende 1994: Turnerbundhalle an der Hainichener Straße (Abriss im April 1995)

bis Ende 2005: Städtische Turnhalle an der Schule (heute Turnhalle Grundschule)

16.05.1984 bis 1989: Kleinfeldplatz hinter der Grundschule (heute steht hier die Stadtsporthalle)

1987 bis heute: Schulsporthalle/Allwetterplatz an der Neroslow-Schule (heute Mittelschule)

ab April 2000 bis heute: Stadtsporthalle Waldheim

 

Wettkampfstätten:

Vor dem 2. Weltkrieg: Turnplatz an der Moritzburg (heute steht hier die Stadtsporthalle)

1945 bis Sommer 1989: Sportplatz Waldeslust

1990 bis 2000: Sporthalle Hartha-Nord

1990 bis 2000: Zimmermann-Sporthalle Leisnig

ab Saison 2000/01 bis heute: Stadtsporthalle Waldheim