Vfl - News

1.12.: Vfler hoffen auf tolle Fanunterstützung zum Heimspieltag

Zum vorletzten Heimspieltag in 2018 hoffen die VfL-Akteure wieder auf die tatkräftige Unterstützung ihrer Fans. Und die ist bitter nötig, denn an der Ausganslage hat sich für beide Verbandsliga-Teams nichts geändert – akute Abstiegsgefahr beherrscht das Geschehen. Es sind also dringendst Siege notwendig. 15 Uhr trifft die Frauenmannschaft auf die TSG Schkeuditz, im Anschluss die 1. Männer auf Lok Mitte. Zuvor muss die C-Jugend (11 Uhr) und die 3. Männer (13 Uhr) ran. Den Spieltagesabschluss gestalten wie immer die Jungs …mehr lesen

VfL-Spielfeldverkauf 2018/19 die den Handballnachwuchs

Seit vielen Jahren veranstaltet der VfL Waldheim 54 e.V. den „Spielfeldverkauf“ zu Gunsten des Waldheimer Handballnachwuchses. Natürlich gibt es den auch für die aktuelle Spielzeit. Erste „Grundstücke“ sind ja bereits verkauft. Wenn auch Sie ein Spielfeldanteil „kaufen“ möchten, wenden Sie sich bitte zu den Heimspieltagen an unseren Einlass in der Stadtsporthalle oder schreiben uns eine Mail: vflwaldheim54@gmx.de. Vielen Dank.

 

VfL-Männer testeten gegen Sachsenpokalsieger Neudorf/Döbeln (28:34)

Zum echten Härtetest vor der in zwei Wochen beginnenden Saison, testetn die Waldheimer Verbandsligamänner gegen die Nachbarn aus Neudorf. Der amtierende Sachsenpokalsieger HSG Neudorf/Döbeln um Coach Thomas Schneider kam mit fast voller Kapelle und auch beim VfL war soweit alles an Deck. Auf beiden Seiten lief noch nicht alles rund, dennoch entwickelte sich ein rassantes und sehr faiers Spiel. Nicht unerwartet führte die HSG zur Pause 17:12. Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Gäste die Partie, ließen allerdings, wie auch …mehr lesen

Saisonrückblick der VfL-Handballer – Mit blauem Auge davongekommen!

Die letzte Saison lieg schon eine Weile zurück. Und vielleicht ist das auch gut so, denn für den VfL hätte die auf der kompletten Linie mit einem Desaster enden können. Beide Verbandsligisten und auch die 2. Männer schrammten hauchdünn am Abstieg vorbei. Bei der 1. Männer war die ganze Angelegenheit so prekär, dass die nur mit viel Dusel obenbleiben konnten,also davon provitierten, dass aus der Sachsenliga keiner runter kam. Für alle die es genau wissen wollen, sei der Saisonrückblick zu …mehr lesen