Spielberichte 1.Männer - Verbandsliga Ost

11.10.2014: VfL Waldheim 54 – HSG Freiberg II 39:32 (18:14)

Waldheimer nutzen Heimvorteil

Im Verbandsligaspiel der Männer begann die HSG Freiberg II in Waldheim sehr offensiv. Doch der VfL, ohne Martin Kater und Uwe Kurth, nutzte entstehenden Lücken und ging, zumal sich Torhüter Toni Franz steigern konnte, mit einer 18:14-Pausenführung in die Kabine. Vor allem die schnellen Leute wie Nico Mathys und Philipp Schwarze sorgten dafür, dass der Vorsprung in der zweiten Hälfte auf vorentscheidende 28:21 ausgebaut wurde. Dieser konnte bis zum 39:32-Endstand gehalten werden. Co-Trainer Jürgen Ax: „Wir hoffen, …mehr lesen

04.10.2014: VfL Waldheim 54 – TBSV Neugersdorf 32:31 n.V. (27:27, 15:12)

Mit Routine ins Viertelfinale

Die Waldheimer haben sich nur gut verkaufen wollen. Das ist besser gelungen, als erwartet.

Von Frank Korn. Nach 70 Minuten stand es fest: Die Verbands-ligahandballer des VfL Waldheim 54 sind im Viertelfinale des Molten-Landespokals vertreten. Gegen den TBSV Neugersdorf hieß es 32:31 nach Verlängerung. Damit revanchierten sich die Zschopaustädter für die knappe Niederlage zum Punktspielauftakt vor drei Wochen. Mit Vereinschef Thomas Berger, dem Trainer der ersten Mannschaft Gerd Hochmuth und weiteren gestandenen Spielern schickten die Gastgeber …mehr lesen

27.09.2014: SV Koweg Görlitz II – VfL Waldheim 54 30:22 (12:10)

Waldheimer weiter auswärtsschwach

Die Verbandsligahandballer des VfL Waldheim 54 erlitten bei der zweiten Vertretung des SV Koweg Görlitz eine deutliche 22:30 (10:12)-Niederlage. Erneut konnten die Zschopaustädter damit ihre Auswärtsschwäche nicht überwinden. Zumindest bis Mitte der zweiten Halbzeit war VfL-Trainer Gerd Hochmuth mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht unzufrieden. „Bis dahin haben wir gut mitgehalten. Danach kam aber kein Spielfluss mehr zustande“, so Hochmuth.

Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen. Jedoch deutete sich schon während der ersten Hälfte an, wo die Schwächen …mehr lesen

20.09.2014: VfL Waldheim 54 – HSV 1923 Pulsnitz 30:27 (16:12)

Spielunterbrechung nach schwerer Verletzung

In der Verbandsliga Männer Staffel Ost lieferten sich mit dem VfL Waldheim 54 und dem HSV 1923 Pulsnitz zwei gleichstarke Teams ein körperbetontes Spiel. Die Gastgeber, bei denen Philipp Schwarze das Team gut zusammenhielt, erarbeiteten sich nicht unverdient eine 16:12-Pausenführung. Nach dem Wechsel haderten sie jedoch oft mit Schiedsrichterentscheidungen und zeigten sich weniger zwingend im Abschluss. Folge war der 24:24-Ausgleich. VfL-Trainer Gerd Hochmuth nahm eine Auszeit, die zum 30:27 führte. Bei diesem Stand sollte es auch …mehr lesen

13.09.2014: TBSV Neugersdorf – VfL Waldheim 54 25:24 (16:10)

Waldheimer Aufholjagd bleibt unbelohnt

Die Chance zum Ausgleich war durchaus noch gegeben. Einen direkten Freiwurf als letzte Aktion des Spiels konnten die Verbandsligahandballer des VfL Waldheim 54 aber nicht nutzen. So mussten sie mit einer knappen 24:25 (10:16)-Niederlage beim TBSV Neugersdorf die Heimreise antreten.

In der ersten Hälfte kamen die Zschopaustädter nie richtig in Tritt. „Wir haben mit einfachen Fehlern und Ballverlusten die Neugersdorfer starkgemacht“, analysierte Trainer Gerd Hochmuth. Die Gastgeber nutzten das und verschafften sich bis zum Halbzeitpfiff sechs …mehr lesen